Mittwoch, 18. September 2019
Navigation öffnen

Medizin

Beiträge zum Thema: Asthma

Juni 2018

Schweres Asthma: Tiotropium jetzt auch als zusätzliche Dauertherapie für Kinder ab 6 Jahren zugelassen

Auch schwer an Asthma erkrankte Kinder sollen möglichst normal aufwachsen. Allerdings erreicht knapp die Hälfte aller pädiatrischen und jugendlichen Asthma-Patienten trotz Therapie keine Asthma-Kontrolle gemäß Asthmakontrolltest. Ab sofort ist nun für Kinder ab 6 Jahren mit Spiriva® Respimat® eine weitere Behandlungsoption verfügbar: Der langwirksame Muskarin-Antagonist kann zusätzlich zur bestehenden Medikation ab Stufe 3 eingesetzt werden und sowohl die Lungenfunktion als auch die Asthmakontrolle verbessern.

Positive Ergebnisse aus 2 Phase-III-Studien zu Dupilumab bei mittelschwerem bis schwerem Asthma

Am 21. Mai 2018 wurden im New England Journal of Medicine (NEJM) ausführliche Ergebnisse zweier Phase-III-Studien über den Einsatz von Dupilumab als Prüfsubstanz in der Behandlung des mittelschweren bis schweren Asthmas veröffentlicht. Laut den Ergebnissen dieser Studien senkte Dupilumab das Risiko schwerer Asthmaanfälle (Exazerbationen) signifikant, verbesserte die Lungenfunktion und reduzierte die Abhängigkeit von oralen Kortikosteroiden (OCS). Diese beiden Studien, QUEST und VENTURE, gehören zum zulassungsrelevanten klinischen Studienprogramm zur...

Endpunkte in Phase-III-Studie mit Dupilumab bei Jugendlichen mit atopischer Dermatitis erreicht

In einer Phase-III-Zulassungsstudie zur Untersuchung von Dupilumab in der Behandlung jugendlicher Patienten (Alter: 12-17 Jahre) mit mittelschwerer bis schwerer atopischer Dermatitis wurden die primären und die wichtigsten sekundären Endpunkte erreicht. In dieser Studie wurden Ausprägungen des allgemeinen Krankheitsschweregrads, die Rückbildung der Hautläsionen, Juckreiz sowie bestimmte Maße der gesundheitsbezogenen Lebensqualität unter Dupilumab als Monotherapie signifikant verbessert. Dupilumab ist das erste und einzige Biologikum, das in dieser...

Asthma: Indikationserweiterung für Tiotropium

Die Europäische Zulassungsbehörde erkennt den Nutzen von Spiriva® (Tiotropium) Respimat® in der Dauertherapie bei Kindern ab 6 Jahren und Jugendlichen mit Asthma an. Fast jeder zweite Asthma-Patient leidet trotz Behandlung weiter unter Symptomen, was das Risiko für potenziell lebensbedrohliche Asthma-Anfälle erhöht. Asthma ist eine der häufigsten Erkrankungen im Kindesalter mit bisher wenigen Behandlungsmöglichkeiten; daher werden neue Optionen wie beispielsweise Spiriva®Respimat® benötigt.

BMI > 40 und Typ-2-Diabetes: Neue S3-Leitlinie empfiehlt sofortige Operation

Operieren statt Insulin spritzen: Übergewichtigen Patienten mit einem "Body Mass Index" (BMI) von 40 oder höher, die gleichzeitig an einem Typ-2-Diabetes leiden, wird zukünftig eine sofortige Operation empfohlen, weil konservative Therapien in diesen Fällen nicht zu einer Reduzierung des Risikos von Schlaganfällen und Herzinfarkten führen und eine nachhaltige Gewichtsreduktion meist nicht erreicht wird. Dieser metabolische Chirurgie genannte Eingriff ist einer der Kernpunkte der neuen S3-Leitlinie "Chirurgische Therapie der Adipositas und...

Mai 2018

Antientzündliche Bedarfstherapie bei leichtem Asthma

Kürzlich wurden die Ergebnisse der beiden Phase-III-SYGMA-Studien (1,2) zum Einsatz des Symbicort® Turbohalers (3) (Budesonid/Formoterol) bekannt gegeben: Das Präparat wurde bei Bedarf als antientzündliche Therapie im Vergleich zur Standardtherapie bei Patienten mit leichtem Asthma verabreicht. „SYGMA 1 und SYGMA 2 sind bahnbrechende Studien, die einen Paradigmenwechsel in der antientzündlichen Therapie des leichten Asthmas einleiten könnten“, so Dr. med. Kai Richter, Vice President Medical bei AstraZeneca Deutschland. Die Daten wurden...

Asthmakontrolle optimieren: Im Gespräch mit Dr. Frank Kanniess

Die richtige Diagnose und eine effektive Therapie bilden die Grundlage für ein gutes Asthma-Management. Das kennt auch Dr. Frank Kanniess, niedergelassener Facharzt für Allgemeinmedizin mit Arbeitsschwerpunkt Lungenerkrankungen und Allergologie in Reinfeld, aus der täglichen Praxis. 2 Patientenfälle aus seinem Praxisalltag veranschaulichen dies besonders deutlich. Beide Patienten wurden nach den Anforderungen ihrer Erkrankung auf das Dosieraerosol flutiform® mit der Fixkombination ICSa/LABAb umgestellt. Im Folgenden besserten sich die Symptome und die...

Asthma: IQWiG erkennt keinen Zusatznutzen für Benralizumab an

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat für den IL-5-Rezeptor-Antikörper Benralizumab (Fasenra®) keinen Zusatznutzen anerkannt (1). Das Biologikum hat im Januar 2018 die EU-Zulassung für schweres eosinophiles unzureichend kontrolliertes Asthma erhalten. Das IQWiG kritisierte eine inadäquate Umsetzung der Vorgaben zur zweckmäßigen Vergleichstherapie (zVT) im Rahmen der zur Nutzenbewertung vorgelegten Studien ZONDA (2), SIROCCO (3) und CALIMA (4). „Die Bewertung des IQWiG ist für uns...

Therapieoptionen in der Pneumologie erfordern Umdenken

Am 20. und 21. April fand das diesjährige Highlight-Symposium der Akademie für Pneumologen (AfP) unter dem Motto "Von der Wissenschaft zur Praxis – Von Perspektiven zu Patienten" statt. Unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. med. Roland Buhl, Mainz, und Prof. Dr. med. Claus Vogelmeier, Marburg, widmeten sich die rund 200 Teilnehmer Impulsvorträgen namhafter Experten. Thematisch lag der Schwerpunkt der Veranstaltung auf dem zuletzt breit diskutierten DGP-Kongressthema "schweres Asthma" bzw. "Biologika" – immer mit Blick auf die...

März 2018

Asthma und COPD – Die neuen Leitlinien der Deutschen Atemwegsliga und der DGP

Asthma und COPD – Die neuen Leitlinien der Deutschen Atemwegsliga und der DGP
© ia_64 / Fotolia.com

Asthma gehört mit mehr als 5 Millionen Patienten zu den häufigsten chronischen Erkrankungen in Deutschland. Mehr als 10% aller Kinder und Jugendlichen und ca. 5% aller Erwachsenen leiden an Asthma. Zur Epidemiologie der COPD liegen bislang nur wenige Daten vor. Experten schätzen die Prävalenzen der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland und Österreich zwischen 5 und 10%. Diagnose und Therapie der beiden Volkskrankheiten erfolgen in Deutschland auf der Grundlage wissenschaftlicher Leitlinien. Seit Veröffentlichung der letzten Leitlinien gab es viele...

  ...  

Das könnte Sie auch interessieren

Ängste und Zurückweisung beim Thema AIDS abbauen

Ängste und Zurückweisung beim Thema AIDS abbauen
© psdesign1 / Fotolia.com

Dank moderner Medikamente können die rund 87.000 Menschen in Deutschland mit HIV beziehungsweise AIDS heute fast normal leben. Stattdessen belasten mitunter Ausgrenzung, Zurückweisung und Angst Betroffene heute schwerer als die eigentliche Erkrankung. „Vorurteile und mangelndes Wissen sind oft die Hauptursachen für Ausgrenzung und Zurückweisung von HIV-Positiven. Dem wollen wir unter anderem mit einer Telefon-Hotline entgegenwirken“, so Dr. Ursula Marschall, leitende Medizinerin der BARMER.

Rauchstopp lohnt sich – trotz zusätzlicher Kilos auf der Waage

Rauchstopp lohnt sich – trotz zusätzlicher Kilos auf der Waage
© Oleg / fotolia.com

Wer darüber nachdenkt, mit dem Rauchen aufzuhören, sollte sich von einer möglichen Gewichtszunahme nicht abhalten lassen. Denn obwohl auch Übergewicht mit Gesundheitsrisiken verbunden ist, überwiegt der gesundheitliche Nutzen durch einen Nikotinverzicht noch immer deutlich. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen US-Studie, die kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift „New England Journal of Medicine“ erschienen ist. Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM) nimmt den Forschungsbericht zum Anlass, einmal mehr auf die...

Patientenportal für klinische Studien macht medizinische Forschung für alle transparent und zugänglich

Patientenportal für klinische Studien macht medizinische Forschung für alle transparent und zugänglich
© pressmaster / Fotolia.com

In Deutschland werden jedes Jahr über 500 klinische Forschungsstudien zu neuen Therapien und Medikamenten durchgeführt. Ein Großteil betrifft Volkskrankheiten wie Diabetes, Asthma, COPD, Arthrose oder Schuppenflechte und richtet sich an chronisch kranke Patienten. Leider weiß die Mehrheit dieser Patienten nichts über aktuelle Studien und die Möglichkeiten, die sich daraus für sie ergeben können. Hier setzt das Aufklärungsprinzip von Mondosano an und bietet einfach aufbereitete Informationen zu neuen Therapieformen und Forschungsprojekten. Bei...