Samstag, 8. August 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

Beiträge zum Thema: Tropenmedizin

März 2016

Neurologie: Zika-Virus - Angriff aufs Gehirn

Der Zusammenhang zwischen der Infektion mit dem Zika-Virus und der neurologischen Erkrankung Guillain-Barré-Syndrom (GBS) gilt seit wenigen Tagen als sehr wahrscheinlich, wie eine aktuelle Studie im Wissenschaftsmagazin Lancet zeigt. "Diese Verbindung ist tatsächlich nicht überraschend", kommentiert die Neurologin Prof. Uta Meyding-Lamadé von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie. "Das Zika-Virus zählt wie das Dengue-Virus zu den Flaviviren. Und das Guillain-Barré-Syndrom als Folge des Dengue-Fiebers ist gut bekannt", so die...

Lassa-Fieber/ Kölner Gesundheitsamt: "Keine Gefahr für die Bevölkerung"

Ein in Köln an Lassa-Fieber gestorbener Patient stellte nach Einschätzung der deutschen Behörden zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Bevölkerung dar. Die insgesamt 45 Personen, die mit ihm in Deutschland in Kontakt seien, seien alle medizinisches Fachpersonal, sagte am Donnerstag Prof. Gerhard A. Wiesmüller vom Kölner Gesundheitsamt. Sie werden jetzt medizinisch genau beobachtet. "Lassa ist nicht so leicht übertragbar wie Ebola", sagte Stephan Günther, Leiter der Abteilung Virologie am Bernhard-Nocht-Institut für ...

Zika-Virus auch für Guillain-Barré-Syndrom verantwortlich?

Eine Blutanalyse (RT-PCR, ELISA, Microarrays) von 42 Patienten, die während des Zika-Virus-Ausbruchs in Französisch Polynesien (Oktober 2013 bis April 2014) mit Guillain-Barré-Syndrom diagnostiziert wurden, weist erstmals darauf hin, dass das Zika-Virus GBS verursachen könnte. Die meisten GBS-Patienten gaben an, durchschnittlich 6 Tage vor den ersten neurologischen Symptomen Krankheitszeichen einer Zika-Virus-Infektion erfahren zu haben.

Zurück
   

Das könnte Sie auch interessieren

Ältere Menschen und Corona - BZgA gibt Tipps für den Alltag daheim

Ältere Menschen und Corona - BZgA gibt Tipps für den Alltag daheim
© Photographee.eu / Fotolia.com

Ältere Menschen haben ein erhöhtes Risiko für schwere Krankheitsverläufe, wenn sie sich mit dem Coronavirus infizieren. Wie Seniorinnen und Senioren sich vor einer Ansteckung bestmöglich schützen können und was sie in der aktuellen Situation für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden tun können, darüber informiert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf ihrem Online-Portal. Das Angebot zeigt geeignete Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen und unterstützt Ältere mit praktischen Empfehlungen für...

Wie ändert sich die Wahrnehmung im Alter?

Wie ändert sich die Wahrnehmung im Alter?
© Universitätsklinikum Jena / fotolia.com

Im Gedächtniszentrum am Universitätsklinikum Jena untersuchen und behandeln Ärzte, Neuropsychologen und Ergotherapeuten Patienten mit dem Verdacht einer beginnenden Demenzerkrankung. Sie erforschen, wie sich Wahrnehmung und Aufmerksamkeit im Alter verändern und worin sich diese Veränderungen beim gesunden Altern und der beginnenden Demenz unterscheiden. Ihr Ziel ist die frühzeitige Identifikation von Patienten mit einem erhöhten Risiko für eine Demenz, um deren Entwicklung bestmöglich entgegen wirken zu können.

Grippeviren im Anmarsch - Tipps zum Schutz vor Ansteckung

Grippeviren im Anmarsch - Tipps zum Schutz vor Ansteckung
© ERGO Group

Jedes Jahr aufs Neue rollen gegen Ende des Jahres die ersten Grippewellen an: Laut dem Robert-Koch-Institut erkranken während einer saisonalen Grippewelle in Deutschland zwischen zwei und zehn Millionen Menschen. Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung, erklärt den Unterschied zwischen Erkältung und echter Grippe, der sogenannten Influenza. Zudem gibt er Tipps zu Schutzmaßnahmen gegen Grippeviren.

EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Italien verlängert Notstand bis Oktober (dpa, 29.07.2020).
  • Italien verlängert Notstand bis Oktober (dpa, 29.07.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden