Mittwoch, 26. Juni 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Veranstaltung

AIDS, HIV und Hapatitis 8. Münchner AIDS und Hepatitis Werkstatt - Die Welt nach der CROI und vor dem EASL

© Ezume Images / Fotolia.com

Termine

  • 29. - 30. März 2019 / Westin Grand Hotel, München
Obgleich die Forschung in den letzten Jahren bei HIV, AIDS und Hepatitis C große Fortschritte erzielt hat, bleibt die Behandlung weiterhin mit großen Problemen verbunden. Die diesjährige Werkstatt folgt dem Postulat einer grenzübergreifenden Behandlung und bezieht auch angrenzende Thematiken, wie Infektiologie, Flüchtlingsmedizin und Epidemiologie mit ein.

Der interaktive Charakter der Werkstatt spiegelt sich in den Diskussionen nach jedem Referat sowie den zahlreichen Podiumsdiskussionen und Workshops wider, bei denen stets die interaktive Wissensvermittlung im Vordergrund steht. Schwerpunktthemen sind zum Beispiel:
  • E-Health,
  • ChemSex,
  • Klinische Infektiologie,
  • Schwerpunkte der CROI und
  • Kosten von HIV- und Hepatitis-Therapie.

Die Veranstaltung versteht sich auch als Plattform für neue Ideen und kontroverse Standpunkte, weshalb junge Kliniker und Wissenschaftler, Aktivisten und Mitarbeiter der Beratungsstellen besonders begrüßt werden; gleiches gilt für Patienten.

Datum: 29./30.März 2019
Ort: Westin Grand Hotel,
       Ararbellastraße 6  
       81925 München


Wissenschaftliche Leitung:
PD Dr. Christian Hoffmann
Dr. Hans Jäger
Dr. Eva Wolf

Das könnte Sie auch interessieren

Tipps für ein gutes Gedächtnis und neue medikamentöse Ansätze gegen Alzheimer

Tipps für ein gutes Gedächtnis und neue medikamentöse Ansätze gegen Alzheimer
© Universitätsklinikum Ulm

Was tun für die Fitness im Kopf? Praktische Tipps geben Ärztinnen, Psychologen und Forscherinnen des Universitätsklinikums Ulm am Mittwoch, 3. April (14:00 – 18:00 Uhr), für alle Interessierten und insbesondere für Menschen über 50 mit und ohne Gedächtnisproblemen. In der Ulmer Villa Eberhardt demonstrieren die Wissenschaftler und Klinikerinnen passende Aktivitäten, wie zum Beispiel Spiele, Puzzles oder kognitive Trainings. Darüber hinaus informieren sie in Kurzvorträgen über einen gesunden Lebensstil für das Gehirn, neue...

Neue Version der Patientenleitlinie "Unipolare Depression" veröffentlicht

Neue Version der Patientenleitlinie "Unipolare Depression" veröffentlicht
© imagesetc / Fotolia.com

Depressionen sind weltweit häufige Erkrankungen. Allein in Deutschland sind innerhalb eines Jahres rund 6,2 Millionen Menschen betroffen. Gleichzeitig ist die Dunkelziffer hoch: Oft werden depressive Erkrankungen nicht festgestellt, weil Betroffene keine fachliche Hilfe suchen oder die Krankheit nicht erkannt wird. Dabei stehen heute evidenzbasierte Therapieverfahren zur Verfügung, mit denen sich Depressionen in den meisten Fällen gut behandeln lassen.

Weltnierentag 2017: Übergewicht geht an die Nieren!

Weltnierentag 2017: Übergewicht geht an die Nieren!
© pixologic / Fotolia.com

Am 09. März ist Weltnierentag: Ziel des weltweiten Aktionstags ist es, die Prävention von Nierenerkrankungen in den Vordergrund zu stellen. Derzeit sind über 100.000 Menschen in Deutschland auf ein Nierenersatzverfahren - Dialyse oder Transplantation – angewiesen. Ein Nierenversagen kann grundsätzlich jeden treffen, besonders gefährdet sind allerdings Menschen mit Übergewicht. Die Zahl der durch Übergewicht verursachten Nierengewebsschäden hat sich in den vergangenen 30 Jahren bereits verzehnfacht!

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"8. Münchner AIDS und Hepatitis Werkstatt - Die Welt nach der CROI und vor dem EASL "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.