Mittwoch, 27. Mai 2020
Navigation öffnen

Medizin

Mai 2020

SARS-CoV-2: Fragen und Antworten zu Antikörpertests

SARS-CoV-2: Fragen und Antworten zu Antikörpertests
©Corona Borealis - stock.adobe.com

Mithilfe von Antikörpertests festzustellen, wer bereits mit SARS-CoV-2 in Kontakt gekommen ist, ist Gegenstand zahlreicher Diskussionen. Das Berliner Pharmaunternehmen PharmACT AG brachte  bereits im März den weltweit ersten hochsensiblen SARS-CoV-2-Schnelltest auf den Markt, der Antikörper gegen SARS-CoV-2 im Blut detektiert – ohne Labor und innerhalb von 20 Minuten. Der Schnelltest hat neben der CE-Kennzeichnung auch eine internationale Apothekennummer. Dr. med. Gunther Burgard, medizinischer Direktor der PharmACT AG, beantwortet im Folgenden die häufigsten...

Patientenumfrage: Wie Menschen mit Rheuma die Corona-Krise erleben

Zu den Menschen, die das Robert Koch-Institut (RKI) zur Risikogruppe für einen schweren Krankheitsverlauf von COVID-19 zählt, gehören Patienten mit aktiven entzündlich-rheumatischen Erkrankungen sowie diejenigen unter immunsuppressiver Therapie. Wie sich die aktuelle Situation auf die rheumatologische Versorgung sowie die Grunderkrankung auswirkt, möchte die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V. (DGRh) nun mithilfe einer Patientenbefragung klären.

Schwerer Verlauf von COVID-19: welche Lungenpatienten besonderen Schutz brauchen

Besonders Patienten mit chronischen Atemwegs- und Lungenerkrankungen sind verunsichert bezüglich ihres erhöhten Risikos, an COVID-19 zu erkranken. Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP) äußert sich in einer aktuellen Stellungnahme dazu, welche dieser Patienten ein höheres Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf haben. Die Experten der Fachgesellschaft beantworten häufig gestellte Fragen zur Risikoabschätzung anhand exemplarischer Fallbeispiele.

COVID-19: Versorgung von Patienten mit Lebererkrankungen

COVID-19: Versorgung von Patienten mit Lebererkrankungen
© Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Die Deutsche Leberstiftung hat die deutsche Übersetzung des Positionspapiers der EASL (European Association for the Study of the Liver) und der ESCMID (European Society of Clinical Microbiology and Infectious Diseases) mit Empfehlungen für die Behandlung von Patienten mit Lebererkrankungen herausgegeben. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es nur wenige Daten über die Wechselwirkungen einer bereits bestehenden Lebererkrankung und den Verlauf einer Infektion mit dem Corona-Virus (Severe Acute Respiratory Syndrome Coronavirus 2, SARS-CoV-2). Viele Fragen sind noch ungeklärt.  

COVID-19: ABX464 hemmt Replikation von SARS-CoV-2 im Atemwegsepithelmodell

COVID-19: ABX464 hemmt Replikation von SARS-CoV-2 im Atemwegsepithelmodell
© SciePro - stock.adobe.com

Abivax SA hat bekanntgegeben, dass ABX464 die Replikation von SARS-CoV-2 in einem rekonstituierten menschlichen Lungenepithelzellmodell (in vitro) hemmt. Die Hemmung wurde durch Messung des trans-epithelialen, elektrischen Widerstands sowie mit Hilfe von RTqPCR (Virus-RNA-Analyse mit Hilfe der quantitativen real-time PCR) nachgewiesen. ABX464 hat sich bereits in der Behandlung von Colitis ulcerosa als wirksamer Medikamentenkandidat erwiesen. ABX464 ist für die spezifische Hochregulierung von miR-124 verantwortlich, welche der Dreifach-Wirkung des Medikamentenkandidaten zugrunde liegt:...

Island-Studie: Neue Daten zur Verbreitung und Eindämmung des Coronavirus

Studienergebnisse aus Island unterstreichen die Notwendigkeit von SARS-CoV-2-Tests, Social Distancing- und Quarantäne-Maßnahmen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Die Forscher von deCODE genetics, einem Tochterunternehmen des Biotechnologie-Experten Amgen, haben die in Island gefundenen Virusstämme untersucht und die Verbreitung des Virus nachgezeichnet. Diese Daten zur molekularen Epidemiologie von Covid-19 sollen bei der weltweiten Eindämmung der Krankheit helfen.

Coronavirus-Tests im Gymnasium: Schulalltag soll wieder normalisiert werden

CENTOGENE bietet seine validierten SARS-CoV-2-PCR-Tests ab sofort auch für die Schüler des Carolinums – größtes Gymnasium in Neustrelitz in Mecklenburg-Vorpommern – an. Auf diese Weise setzt CENTOGENE sich dafür ein, den Schulalltag wieder zu normalisieren und schafft eine Blaupause für andere Schulen in ganz Deutschland. Die Initiative ist Teil des Engagements des Unternehmens zur Unterstützung der frühestmöglichen Diagnose von COVID-19 und damit zur Verhinderung eines weiteren Ausbruchs – und der Rückkehr zur...

Neues Portal für Patienten mit chronisch-entzündlichen Erkrankungen

In Zeiten von COVID-19 ist der Informationsbedarf zusätzlich erhöht, vor allem, da manche Patienten Bedenken wegen des Infektionsrisiko haben und einen Arztbesuch derzeit scheuen. Biogen hat daher seinen Service um das Portal www.meincareplus.de erweitert. Das umfangreiche Angebot entlastet den Facharzt und unterstützt u.a. Patienten mit rheumatoider Arthritis (RA), Morbus Crohn (MC), Colitis ulcerosa (CU) und Psoriasis (PSO), auch außerhalb der Praxiszeiten und von zu Hause, mit vielfältigen Informationen und nützlichen Tools.

„Corona“-App: Erstes Konzept liegt vor

„Corona“-App: Erstes Konzept liegt vor
Kzenon - stock.adobe.com

Die umstrittene geplante deutsche App zur Nachverfolgung von Infektionsketten in der SARS-CoV-2-Pandemie nimmt Form an. Am Mittwoch veröffentlichten Europas größter Softwarekonzern SAP und die Deutsche Telekom auf der Plattform Github ein erstes Konzept. Github ist die weltweit größte Plattform für die Entwicklung von Open-Source-Software. Mit solchen Warn-Apps soll über die Smartphones der einzelnen Nutzer verhindert werden, dass sich das Virus weiter ausbreitet.

Die „Corona“-App: Ein komplexes Unterfangen mit vielen Fragezeichen

Die „Corona“-App: Ein komplexes Unterfangen mit vielen Fragezeichen
© ra2 studio / Fotolia.com

Zunächst als Lungenerkrankung eingestuft, stellte sich die durch SARS-CoV-2 ausgelöste Krankheit COVID-19 schnell als Multisystemerkrankung heraus: Pneumonien, Fieber, Riech- und Schmeckstörungen, Muskel- und Kopfschmerzen, gastrointestinale Beschwerden, Konjunktivitis – COVID-19 kann vielfältige Symptome hervorrufen. Als ebenso divergent zeigt sich auch die Umsetzung der geplanten „Corona“-App – eine Tracing-App, die Listen über Geräte erstellt, die in der Nähe des eigenen Mobiltelefons waren. Die Idee ist simpel: War ein an...

SARS-CoV-2: Problem der falsch positiven Antikörpertests

SARS-CoV-2: Problem der falsch positiven Antikörpertests
© nobeastsofierce - stock.adobe.com

Um die Ausbreitung der Pandemie zu erfassen und eine verbesserte Steuerung der Präventionsmaßnahmen zu erreichen, sind neben Schnelltests zur Diagnose auch Antikörpertests nötig, mit denen eine vorangegangene Infektion nachgewiesen werden kann. Mit Hochdruck und unter Einsatz eigener Mittel forscht das Naturwissenschaftliche und Medizinische Institut (NMI) aus Reutlingen derzeit daran. Bislang verfügbare Antikörpertests führen zum Teil zu falsch positiven Ergebnissen. Verwandte saisonal auftretende Coronaviren kursieren schon seit langem in der...

Dramatische Entwicklung: sexueller Missbrauch an Kindern nimmt zu

Einmal im Jahr werden in einer Bundespressekonferenz die Zahlen der polizeilichen Kriminalstatistik zum Thema „Gewalt gegen Kinder in Deutschland” veröffentlicht. Die Entwicklungen gerade in den Bereichen „Sexueller Missbrauch“ und „Kinderpornographie“ sind dramatisch. 2019 ist die Zahl der Verstöße wegen Verbreitung pornographischer Schriften nach Informationen des BKA um 52% gestiegen, im Bereich „Kinderpornographie“ sogar um 65%. Der Straftatbereich „Sexueller Missbrauch von Kindern“ verzeichnet eine deutliche...

Opaganib für die Behandlung von COVID-19-Patienten: FDA-Genehmigung für eine klinische Studie

RedHill Biopharma hat bekanntgegeben, dass die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA den IND-Antrag (Investigational New Drug, neues Prüfpräparat) des Unternehmens zur Durchführung einer klinischen Phase-IIa-Studie mit seinem Prüfmedikament Opaganib (Yeliva®, ABC294640)1 genehmigt hat. Das Ziel der Studie besteht darin, Opaganib für die Behandlung von Patienten mit nachgewiesener mäßiger bis schwerer SARS-CoV-2-Infektion (die Ursache von COVID-19) zu untersuchen.

HIV: Positive Ergebnisse der Phase-IIIb-Studie zu Evolocumab

HIV: Positive Ergebnisse der Phase-IIIb-Studie zu Evolocumab
© Unbekannt / Fotolia.com

Die Ergebnisse der BEIJERINCK (EvolocumaB Effect on LDL-C LowerIng in SubJEcts with Human Immunodeficiency ViRus and INcreased Cardiovascular RisK)-Studie liegen vor. Die Studie untersuchte die Wirksamkeit und Verträglichkeit von Evolocumab bei Patienten mit nachgewiesener Infektion mit dem Humanen Immundefizienz-Virus (HIV), die trotz stabiler lipidsenkender Behandlung hohe Low-Density-Lipoprotein-Cholesterin (LDL-C)-Spiegel haben (1). Die Daten zeigen, dass eine Behandlung mit Evolocumab das LDL-C bei HIV-positiven Patienten im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant senkte. Die...

Zulassung von Remdesivir in Japan zur Behandlung von Covid-19

Derzeit werden die Sicherheit und Wirksamkeit der antiviralen Substanz Remdesivir bei der Behandlung von Patienten mit mittelgradigem bis schwerem COVID-19-Verlauf untersucht. Gilead Sciences gab nun bekannt, dass das Japanische Ministry of Health, Labor and Welfare (MHLW) die behördliche Zulassung von Remdesivir(Veklury® ) zur Behandlung von schwer erkrankten COVID-19-Patienten im Rahmen eines außerordentlichen Zulassungswegs erteilt hat. Diese Ausnahmeregelung wurde aufgrund der COVID-19-Pandemie in Kraft gesetzt und bezieht sich auf die Notfallgenehmigung...

Aktuelle Studienergebnisse: Guselkumab bei aktiver Psoriasis-Arthritis

Die doppelblinden, randomisierten, Placebo kontrollierten, multizentrischen Phase-III-Studien DISCOVER-1 und DISCOVER-2 untersuchten die Wirksamkeit und Sicherheit von Guselkumab bei erwachsenen Patienten mit aktiver Psoriasis-Arthritis (PsA) (1, 2) Auf Grundlage der Ergebnisse hat Janssen bei der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) bereits im Oktober 2019 eine Zulassungserweiterung von Guselkumab für erwachsene Patienten mit aktiver PsA beantragt (3). Das Prüfverfahren läuft gegenwärtig – aktuell ist Guselkumab nicht zur Therapie der PsA zugelassen. In...

Psoriasis-Arthritis: Ergebnisse zweier Phase-III-Studien zum Einsatz von Guselkumab

Psoriasis-Arthritis: Ergebnisse zweier Phase-III-Studien zum Einsatz von Guselkumab
© Iri-s - stock.adobe.com

In „The Lancet“ wurden im März die Ergebnisse zweier Phase-III-Studien zum Einsatz von Guselkumab bei aktiver Psoriasis-Arthritis publiziert. Die doppelblinden, randomisierten, Placebo-kontrollierten, multizentrischen Phase-III-Studien DISCOVER-1 und DISCOVER-2 untersuchten die Wirksamkeit und Sicherheit von Guselkumab bei erwachsenen Patienten mit aktiver Psoriasis-Arthritis (PsA) (1, 2). Auf Grundlage der Ergebnisse wurde bei der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) bereits im Oktober 2019 eine Zulassungserweiterung von Guselkumab für erwachsene Patienten mit...

Corona-Pandemie: Video-Sprechstunde für Herzpatienten

Corona-Pandemie: Video-Sprechstunde für Herzpatienten
©kerkezz - stock.adobe.com

Für Millionen Herz-Kreislauf-Patienten in Deutschland stellt die Corona-Pandemie den Alltag vor enorme Herausforderungen mit zahlreichen Fragen wie: Besteht ein erhöhtes Corona-Risiko, wenn man einen implantierbaren Defibrillator oder Schrittmacher trägt,  einen Stent oder eine neue Herzklappe hat? Begünstigen ACE-Hemmer, Sartane oder NSAR Häufigkeit und Schweregrad einer Covid-19-Erkrankung? Sollte man als Herzpatient das Krankenhaus wegen der Corona-Ansteckungsfahr meiden? Ist eine Pneumokokkenimpfung sinnvoll?

  ...  

Das könnte Sie auch interessieren

Patiententag auf dem DKOU: Was Arthrose-Patienten wissen sollten

Patiententag auf dem DKOU: Was Arthrose-Patienten wissen sollten
© wavebreak3 - stock.adobe.com

Arthrose ist die häufigste Erkrankung der Gelenke. Ihre Häufigkeit nimmt mit dem Alter zu. Im 6. Lebensjahrzehnt weist nahezu jeder Fünfte im Röntgenbild eine Knie- oder Hüftgelenksarthrose auf. Doch nur 20 bis 30 % dieser Patienten haben zu diesem Zeitpunkt bereits Beschwerden. Die kürzlich aktualisierte Leitlinie Hüftarthrose zeigt auf, wann und wie Patienten mit und ohne Symptome behandelt werden sollten und was sie selbst zu einer gelungenen Therapie beitragen können. Auf dem Patiententag des Deutschen Kongresses für Orthopädie und...

Nur einnehmen, was wirklich benötigt wird: Die erste Untersuchung vor der OP gilt dem Medikationsplan

Nur einnehmen, was wirklich benötigt wird: Die erste Untersuchung vor der OP gilt dem Medikationsplan
© irissca - stock.adobe.com

„Apotheker-Arzneimittelgespräch“ mag ein schwieriges und langes Wort sein – als Instrument, die Sicherheit der Patienten des Universitätsklinikums Leipzig (UKL) zu erhöhen, ist es jede Silbe wert. Wer als UKL-Patient vor einer geplanten chirurgischen Operation steht oder eine Augen-OP erhält, führt zuvor ein vertrauensvolles Gespräch mit einem Klinikapotheker über seinen Medikationsplan. Die pharmazeutischen Experten des UKL kontrollieren und analysieren die Liste der einzunehmenden Arzneimittel und korrigieren an den nötigen Stellen.

So gelingt rückenfreundliches Gärtnern

So gelingt rückenfreundliches Gärtnern
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Steigende Temperaturen, mehr Sonnenschein und Freude am Pflanzen locken zu dieser Jahreszeit wieder viele in den Garten. Fernab von Büro und PC sorgt die Arbeit mit den eigenen Händen für wohltuende Abwechslung. Studien belegen zudem zahlreiche positive Effekte der Gartenarbeit auf die körperliche, geistige und soziale Gesundheit. Wer regelmäßig gärtnert, baut zum Beispiel Stress ab und zeigt bessere koordinative Fähigkeiten. Die Aktion Gesunder Rücken e. V. erklärt, worauf Sie achten sollten, um den Rücken dabei nicht zu überlasten.

Jeder 12. Junge süchtig nach Computerspielen

Jeder 12. Junge süchtig nach Computerspielen
© Photographee.eu / Fotolia.com

In Deutschland ist jeder zwölfte Junge oder junge Mann süchtig nach Computerspielen. Nach einer neuen DAK-Studie erfüllen 8,4 Prozent der männlichen Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter zwischen 12 bis 25 Jahren die Kriterien für eine Abhängigkeit nach der sogenannten „Internet Gaming Disorder Scale“. Bei den Betroffenen verursacht die exzessive Nutzung von Computerspielen massive Probleme. Der Anteil der betroffenen Mädchen und jungen Frauen liegt mit 2,9 Prozent deutlich niedriger. Das zeigt der Report „Game over“...

EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Auch Bayern lockert „Corona“-Beschränkungen – Ab dem 15. Juni sollen auch in Bayern unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln Kinos und Theater wieder öffnen (dpa, 26.05.2020).
  • Auch Bayern lockert „Corona“-Beschränkungen – Ab dem 15. Juni sollen auch in Bayern unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln Kinos und Theater wieder öffnen (dpa, 26.05.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden