Dienstag, 5. März 2024
Navigation öffnen
Veranstaltung
Orthopädie/Unfallchirurgie

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie – DKOU 2017

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie – DKOU 2017
© kentoh / Fotolia.com
Termine
  • 24. - 27. Oktober 2017 / Berlin, Deutschland

Präsenzveranstaltung

DKOU: Kongressvorbereitungen nehmen Fahrt auf

Der diesjährige Deutsche Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) findet zwar erst Ende Oktober statt. Doch es zeichnet sich bereits ein außerordentlich interessantes Programm ab, so Prof. Dr.  Alexander Beck. Er ist der Kongresspräsident des Berufsverbands für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V.  (BVOU) für den DKOU 2017 – neben Prof. Dr.  Ingo Marzi für die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU) und Prof. Dr.  Andrea Meurer für die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC).

„Mir gefällt die Kreativität, mit der wir zusammen planen und das Programm gestalten“, sagt Beck. „Das Motto, Bewegung ist Leben‘ war mein Wunschmotto. Es beschreibt sehr gut, was unsere Kolleginnen und Kollegen beschäftigt.“ Das Motto verdeutliche die Kernaufgaben von Orthopäden und Unfallchirurgen: Mobilität zu erhalten oder nach schweren Verletzungen wiederherzustellen. Dies sei ein wichtiger Motor ihrer täglichen Arbeit, Forschung und Lehre, so die Kongresspräsidenten.

Sport und Bewegung sind nach Ansicht des DKOU-Präsidenten Beck wichtige Themen: „Einerseits treiben Bürgerinnen und Bürger Sport, um sich fit zu halten und weil sie Spaß an körperlicher Betätigung haben. Andererseits messen sich immer mehr ältere Menschen mit den Jüngeren, wollen nicht nur im Sport Schritt halten. Daraus ergeben sich vielfältige Fragestellungen für Orthopäden und Unfallchirurgen, und zwar vom Breiten- bis zum dopingfreien Spitzensport.“

Prof. Dr. Alexander Beck ist Chefarzt der Abteilung für Orthopädie,- Unfall- und Wiederherstellungschirurgie am Standort Juliusspital des Klinikums Würzburg Mitte gGmbH. Bis 2007 war Beck Oberarzt und Privatdozent am Universitätsklinikum Ulm. Studiert hat er an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Die Anerkennung zum Facharzt für Chirurgie und dann Unfallchirurgie erhielt Beck 1996 beziehungsweise 1997, die zum neuen Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie 2006. Er gehört dem geschäftsführenden Vorstand des BVOU an. Als Sportmediziner betreut Beck unter anderem die Freiwasserschwimmer beim Deutschen Schwimmverband und den dazugehörigen Bundesstützpunkt beim Schwimmverein Würzburg 05.

Mit zuletzt mehr als 10.000 Besuchern ist der DKOU der europaweit größte Kongress seiner Art. 2017 findet er vom 24. bis zum 27. Oktober in Berlin statt. Schwerpunktthemen werden Endoprothetik und Revisionsendoprothetik sein, Frakturen und Gelenkverletzungen, Kinderorthopädie und Kindertraumatologie, Polytrauma, Organverletzungen und Notfallbehandlung, Prävention und Training sowie Sportverletzungen und Überlastungssyndrome.

Als Gastland haben die drei Kongresspräsidenten die USA eingeladen. Die Vertreter mehrerer amerikanischer Fachgesellschaften werden mit weiteren europäischen Vereinigungen das englischsprachige Veranstaltungsprogramm mitgestalten und damit die zunehmend internationale Ausrichtung des Kongresses verstärken. „Bei einem Kongress dieser Größe werden sich Sitzungen notgedrungen überschneiden“, ergänzt Beck. „Wir werden das Programm in dieser Hinsicht aber so optimal wie möglich gestalten.“


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie – DKOU 2017"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.