Donnerstag, 1. Dezember 2022
Navigation öffnen
Veranstaltung
Wundbehandlung und Pflege

Deutscher Wundkongress und Bremer Pflegekongress 2017

Deutscher Wundkongress und Bremer Pflegekongress 2017
© Mapics / Fotolia.com
Termine
  • 10. - 12. Mai 2017 / Bremen, Deutschland

Präsenzveranstaltung

Die Veranstaltung richten sich an deutsche Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus allen Pflegesektoren sowie an interessierte Ärzte aus Praxen und Kliniken. Der 12. Bremer Pflegekongress 2017 befasst sich mit der Komplexität des Themas „Kommunikation“ und seinen verschiedenen Facetten sowohl hinsichtlich Kommunikation mit Patienten, Pflegebedürftigen und Bewohnern sowie deren primären Bezugspersonen als auch interprofessioneller und hierarchieübergreifender Kommunikationsanforderungen. Dabei werden sowohl ethische Aspekte (z.B. Kommunikation mit Menschen mit Demenz) berücksichtigt als auch Anforderungen an die Qualifikation von Menschen, die in Pflege- und Gesundheitsberufen tätig sind. Zugleich werden Vorträge zu zuletzt vielfach erwähnten Themen wie „Entbürokratisierte Pflegedokumentation“ und eine Podiumsdiskussion zum Schwerpunktthema angeboten.

Schwerpunktthemen des 11. Deutschen Wundkongresses 2017 sind „Druck“, „Mein Ziel – Dein Ziel“, „Onkologie“, „Raritäten“ sowie „Verbrennung“.
Druck spielt nicht nur bei dem Thema „Dekubitus“ eine Rolle, sondern auch bei der Kompression, in den Gefäßen und bei der Sauerstoffversorgung. Erwarten Sie hier interessante Vorträge und Workshops zu den Themen „Druckmessung“, „Druckreduzierung“ und „Druckverteilung“. Adäquate Therapieansätze und neue Verfahren zur Behandlung chronischer Wunden sind wie immer fester Bestandteil des Programms.

Die Registrierung für den Deutschen Wundkongress und Bremer Pflegekongress 2017 ist ab dem 20. Dezember 2016 bis zum 17. April 2017 geöffnet. Danach ist nur noch eine Anmeldung vor Ort möglich.
 


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Deutscher Wundkongress und Bremer Pflegekongress 2017"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.