Montag, 5. Dezember 2022
Navigation öffnen
Medizin

Depression: Wie Körper und Geist sich gegenseitig beeinflussen

Psychologen der Universität Hildesheim gehen der Frage nach, wie sich Bewegungen auf die Psyche und umgekehrt auch Wohlbefinden und Stimmung auf den Körper auswirken. Für die von der DFG geförderten Studie" Embodiment und Depression" werden ab sofort 18- bis 65-Jährige mit akuter Depression gesucht. Das Forscherteam sucht Studienteilnehmer in Berlin. Dabei werden im Alltag Stimmung und Bewegungen mit einem tragbaren Gerät aufgezeichnet. Die Datenerhebung erfolgt bis September." Damit wollen wir einen Beitrag zur Aufklärung der Entstehung von Depression liefern und herausfinden, welche Faktoren die Erkrankung aufrechterhalten", sagt die Hildesheimer Psychologin Dr. Helen Niemeyer.


Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Depression: Wie Körper und Geist sich gegenseitig beeinflussen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.