Freitag, 1. März 2024
Navigation öffnen
Medizin

Therapie der Multiplen Sklerose nach der Krankheitsaktivität individuell optimieren

Seit einem Jahr bewähren sich Teriflunomid bei mildem bis moderatem Krankheitsverlauf und Alemtuzumab bei besonders aktiver Multipler Sklerose (MS) im Praxisalltag. Mit den vor einem Jahr zugelassenen Wirkstoffen Teriflunomid (Aubagio®) und Alemtuzumab (Lemtrada®) haben sich die Möglichkeiten einer individualisierten Therapie der schubförmig-remittierenden Multiplen Sklerose erweitert. Inzwischen liegen viele Erfahrungen aus dem Praxisalltag vor.


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Therapie der Multiplen Sklerose nach der Krankheitsaktivität individuell optimieren"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.